2021 ist doppeltes Jubiläum – vierzig Jahre Dağyeli Verlag, zwanzig Jahre Wiedergründung in Berlin: eine Verlagsgeschichte in Gedichten, Erzählungen und Romanauszügen, Entdeckungen und Wiederentdeckungen.

60 Jahre Anwerbeabkommen mit der Türkei: Ein türkischer Schimanski aus’m Ruhrpott – pfeift auf die Stühle! Nach dreißig Jahren wiederveröffentlicht – und immer noch zeitgemäß. Ein sarkastischer Blick auf verklemmte deutsche Verhältnisse.

2010 haben wir in zweiter Auflage einen Reportagenband zu Zentralasien veröffentlicht. Insbesondere die Analysen unserer Autorin zu Afghanistan waren der deutschen Politik unangenehm. Wer die Vorgeschichte zum Kriegsdesaster 2021 kennenlernen will, greife zu diesem Buch.

Verwegene Lyrik aus Georgien: Der zweite Band des Großmeisters der sarkastischen Welterkundung, Besik Kharanauli in einer illustrierten Ausgabe.

Shorena Lebanidze begibt sich auf eine spannungsreiche Suche nach einem verkannten und verlorenen Genie: Nikolos Pirosmani.

Einhundert Jahre türkischer Alltagsgeschichte von Frauen und Mädchen. Traurig, dramatisch und mit dem festen Willen, sich gegen die patriarchalen Verhältnisse zu behaupten.