Besik Kharanauli: Das Buch des Amba Besarion

20,00 

Aus dem Georgischen von Julia Dengg
192 Seiten, Hardcover, illustrierte Ausgabe, 20,00 EUR
ISBN 9783935597982

Leseprobe-Kharanauli-Amba Besarion-optLeseprobe-Kharanauli-Amba Besarion-opt

Beschreibung

Besik Kharanauli (geb. 1939), gilt als der Nestor der georgischen Lyrik. der tief aus der lyrischen Tradition schöpft, Aufgrund seines Schreibens im freien Vers wurde er mit Walt Whitman und Ezra Pound verglichen. 2015 war er für den Literaturnobelpreis nominiert.

»Kharanauli ist ein ausgewiesener Kenner der reichen georgischen Literaturtradition. Aus diesem souveränen Wissen heraus leistet er es sich, mit den Traditionen zu brechen und freigeistig in seinen Formen zu dichten, in seiner Sprache seinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Er muss sich nichts beweisen und schon gar keinem anderen. Er sinnt und assoziiert, kommentiert, und alles fügt sich zu einem Ganzen, das nicht so bald aus dem Kopf gehen will. Dabei ist er kein entrückter Zeitgenosse. Er verfolgt aufmerksam das politische Geschehen in seinem Land, dessen demokratische Entwicklung durch die orthodoxe Kirche, Oligarchen und deren nationalistische Handlanger heftig attackiert wird.« neues deutschland

»Als hätte Kafka seine Erzählung über die Verwandlung des Gregor Samsa in Versen hingeschüttet aufs Papier.« Volltext

Author Picture

Besik Kharanauli

Besik Kharanauli , geboren am 11. November 1939 in dem Städtchen Tianeti, gelegen im Nordosten Georgiens, in einer der am wenigstens entwickelten Regionen des Landes. Kharanauli studierte an der Philologischen Fakultät der Staatlichen Universität Tbilisi. Anschließend arbeitete er als Redakteur für verschiedene Literaturzeitschriften. Seit 1954 tritt er als Dichter in Erscheinung, die erste Veröffentlichung einer Gedichtsammlung datiert von 1968. Bislang erschienen mehr als zwanzig Bücher mit seinen Gedichten und Erzählungen.

Das könnte dir auch gefallen …

X