Elke Windisch

Elke Windisch, 1951 in Demmin geboren, studierte von 1969 bis 1973 an der Berliner Humboldt-Universität Iranistik, Turkologie und Slawistik. Danach arbeitete sie als freie Autorin und Übersetzerin und schloss eine Ausbildung als Regisseurin an. Seit 1992 berichtete sie als ständige Korrespondentin für deutsche und österreichische Tageszeitungen über politische Ereignisse in Russland und den anderen GUS-Staaten. Als Analystin war sie für Wirtschafts- und politische Institutionen tätig. Daneben drehte sie zahlreiche, teils preisgekrönte Dokumentarfilme und Reportagen für öffentlich-rechtliche Fernsehsender. Heute lebt sie in Dubrovnik.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

X