Uchqun Nazarov: Das Jahr des Skorpions

22,00  inkl. MwSt.

Roman

Aus dem Usbekischen von Ingeborg Baldauf
296 Seiten, Hardcover
ISBN: 9783935597548

Kategorie: Schlüsselworte: , ,

Zusätzliche Information

Inhalt

Der Roman folgt dem Weg dreier junger Frauen im sowjetischen Usbekistan in den schwierigen Kriegsjahren. Lebensmittel sind knapp, die Männer an der Front, die Nichterfüllung des Arbeitssolls gilt als Sabotage. Muqaddas hat als Tochter eines skrupellosen Emporkömmlings und Kriegsgewinnlers keine materiellen Sorgen. Doch sie erwartet von ihrem Geliebten ein Kind, was die Ehre ihres Vaters, des »Skorpions«, beflecken würde. Als sich ihr Bruder in ihre Schulfreundin verliebt, wird diese auf Betreiben des Skorpions verhaftet und stirbt, ihre Nachbarin wird als Volksfeindin vom Hof vertrieben. Der Skorpion gibt sich indessen als frommer Mann, der Allah im Munde führt und bedient sich gleichzeitig bestens des Stalinschen Repressionsapparates. Besorgt um seine Geschäfte und sein gesellschaftliches Fortkommen scheut er nicht vor Denunziationen und notdürftig kaschiertem Mord zurück und zerstört letztendlich seine eigene Familie.
Die Ausgabe wurde für die Neuauflage komplett überarbeitet.

Autor

Der Filmregisseur und Schriftsteller Uchqun Nazarov (1934 – 2016), »Enfant terrible« der usbekischen Literatur, wurde noch zu Zeiten der Sowjetunion wegen seines Engagements für Frauenrechte heftig angegriffen. Nach der Unabhängigkeit des Landes erhielt er zeitweilig Publikationsverbot. In seinem Roman »Das Jahr des Skorpions« entwirft er ein finsteres Panorama der usbekischen Gesellschaft der 1940er Jahre, die zwischen erstickenden Traditionen und dem allgegenwärtigen staatlichen Terror feststeckt.

Leseprobe

demnächst

Presse

demnächst